Workaround: web’n’walk Stick III am Mac

T-MobileStickIII

Der web’n’walk Stick III von T-Mobile ist grundsätzlich ein guter und zuverlässiger Begleiter. Allerdings macht er an Macs ggf. Schwierigkeiten und möchte sich mit der mitgelieferten Mac Software nicht auf Anhieb in das T-Mobile Netz per EDGE oder 3G verbinden.

Die anfängliche Skepsis, die T-Mobile Hotline könne nicht helfen verflog schnell, denn der Fehler scheint bereits bekannt und nach einer kurzen Beschreibung des 2nd Level Support bekam ich den Stick auch mit der mitgelieferten Mac-Software dann doch noch zum Laufen.

Bild 2

Der Trick daran ist für den UMTS Stick ein eigenes Netzwerkprofil einzurichten:

Problem: Nach dem Starten des auf dem Stick beiliegendenVerbindungsmanagers von HUAWEI zeigt dieser links unten eine normale Feldstärke, jedoch scheitert jedes Mal nach Klicken auf Verbinden der Verbindungsaufbau mit einer Fehlermeldung.

Die Ursache ist auch T-Mobile nicht ganz klar. Da der Verbindungsmanager ursprünglich nicht direkt von T-Mobile programmiert ist könnte die Ursache daran liegen.

Ein Update welches diesen Fehler behebt ist zumindest nicht in Sicht.

Bild 3

Lösung: Bei eingestecktem web’n’walk Stick erscheint dieser auch als HUAWEI Mobile Modem in den Netzwerkeinstellungen. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte man diese löschen und neu anlegen: Anschluss: HUAWEI Modem, Dienstname ebenfalls HUAWEI Modem.

Dann kann man wie unten im Bild beschrieben die weiteren Einstellungen durchführen.

  • Konfiguration: Standard
  • Telefonnummer: *99#
  • Benutzername: t-mobile
  • Kennwort: tm

In den Weitere Optionen sind weitere Einstellungen vorzunehmen:

  • Hersteller: Allgemein
    (meist steht Apple als Vorauswahl drin)
  • Modell: GPRS (GSM/3G)
  • APN: internet.t-mobile (ohne TLD-Erweiterung)
  • CID: 1

Bild 4

Nach Abschuss aller Einstellungen und der Bestätigung über Anwenden kann man somit direkt aus dieser Netzwerkeinstellungen ins Internet verbunden werden.

Zur Vereinfachung eignet sich hierfür auch den Modemstatus in der Menüleiste einblenden zu lassen um bei häufigerer Nutzung des mobilen Internets direkt darauf zugreifen zu können.

Das interessante an diesem Workaround ist, dass nach einmaliger Einrichtung das Verbinden auch wieder über den mitgelieferten Stick einwandfrei funktioniert.

Nach der unerwartet schnellen Weiterleitung an den Techniker und die äußerst schnelle Problemlösung gab es von mir nach dem Gespräch bei der automatisierten Bewertung die Höchstpunktzahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.