Durchaus „freizügige“ Rechtschreibkorrektur in OS X Lion

Seit einiger Zeit nutze ich bereits OSX Lion und störte mich bisher nicht sonderlich an der integrierten Rechtschreibkorrektur in der neuen Apple-Betriebssystemversion. Bis heute als ich an einer technischen Dokumentation schrieb und bemerkte, dass Apple mit dem dahinter liegenden Glossar doch recht freizügig mit doch recht weit gefassten „Wortverwandtheiten“ umgeht.

Aus „Portfolio“ machte der Mac das eher wenig technische Wort „Pornofilm“. So bemühte ich die Google Suche, um endgültig die automatische Rechtschreibkorrektur zu deaktivieren.

Entsprechende Wortfetzen wären nicht nur Fehl am Platz sondern einfach nur peinlich.

Hilfreich: USB Overdrive für den Mac

Geborene PC Anwender und Spätumsteiger auf den Mac bemerken häufig einen kleinen aber für Sie doch sehr deutlichen Unterschied bei der Bedienung der Maussteuerung. Was bei der Bewegung der Maus am PC klar und direkt auf dem Bildschirm umgesetzt wird, wirkt am Mac oft verzögert mit einem leicht „weicheren Bewegungsgefühl“ des Cursors.

Dies tritt verstärkt bei Mäusen von Drittanbietern auf. Trotz Installation z.B. des Logitech Control Center lässt sich die Verzögerung bei einer MX310 aber nicht zufriedenstellend beheben.

Lediglich die normalen Mauseinstellungen liesen sich dann besser konfigurieren.

Erst nach einiger weiterer Recherchen kam ich auf das Tool USB Overdrive, mit dem sich verschiedene Mäuse mit verschiedenen Profilen einstellen und speichern lassen und die verspürte Verzögerung durch erweiterte Treiber wie aufgelöst erscheint.

Nach der Installation und einem Neustart ist es ein völlig anderes, neues oder vielleicht besser gesagt altbekanntes Gefühl. Das Ansteuern von exakten Punkten bei der Bildbearbeitung mit Adobe Photoshop oder navigieren zwischen Buchstaben und Wörtern zur Formatierung von Texten geht nun wieder sehr gewohnter von der Hand.

Synchronisation zwischen iCal und Google Kalendar

busysyncGerade heute suchte ich nach einer Möglichkeit meine iCal Termine mit anderen Personen über deren Google Kalender einzusehen, abzugleichen und für die eigene Bearbeitung freizugeben. Und da finde ich doch auf einmal durch Zufall genau die Lösung auf dem Blog meines Bruders.

Da er nun wohl schon freiwillig als Versuchskaninchen diente und die einwandfreie Funktion des BusySync bestätigte werde ich die knapp 19,- Euro gerne dafür investieren.

Usability request an Apple

Ich liebe Qualität.

Ich liebe weiß.

Ich liebe Mac.

Also ist es verständlich, dass man ab und zu auch mal nach Zubehör im Apple Store sucht. Im Vergleich zu Media Markt & Co. fühlt man dort zwar oft in einer Apotheke, aber die Auswahl ist groß und das Einkaufen gerade im Apple Store ist einfach immer wieder ein gutes Erlebnis. Sowieso weiß der versierte Mac-User meist bereits was er braucht:

Weiterlesen