Durchaus „freizügige“ Rechtschreibkorrektur in OS X Lion

Seit einiger Zeit nutze ich bereits OSX Lion und störte mich bisher nicht sonderlich an der integrierten Rechtschreibkorrektur in der neuen Apple-Betriebssystemversion. Bis heute als ich an einer technischen Dokumentation schrieb und bemerkte, dass Apple mit dem dahinter liegenden Glossar doch recht freizügig mit doch recht weit gefassten „Wortverwandtheiten“ umgeht.

Aus „Portfolio“ machte der Mac das eher wenig technische Wort „Pornofilm“. So bemühte ich die Google Suche, um endgültig die automatische Rechtschreibkorrektur zu deaktivieren.

Entsprechende Wortfetzen wären nicht nur Fehl am Platz sondern einfach nur peinlich.