Rom & Neapel – erste Eindrücke

Rom_IntroNach einer eineinhalbwöchigen Kulturtour durch Rom & Neapel sowie selbstverständlich einem ausgedehnten Tag in Pompeji und dem angrenzenden Herculaneum (heute Ercolano) habe ich eine kleine Auswahl an Bildern zusammengestellt, ohne in der Gallery mit den üblichen Motiven von Säulen und Statuen zu langweilen, die sowieso jeder von „Asterix erobert Rom“ kennt..

Vielmehr habe ich noch andere Eindrücke gesammelt, die mir als „fotografierenswert“ erschienen. Motive aus dem bunten Leben der Städte, Schnappschüsse, Eigenheiten und natürlich auch ein bisschen Kultur und Marmor.

Trotz des sehr interessanten Urlaubs bleibt aber letztendlich ein bestimmtes und ganz klares Fazit: Italien, nie wieder! Zumindest nicht wieder in kultureller Hinsicht im Bereich von Rom und Neapel. Strand und Sonne an der Küste vielleicht.

Der Kulturschock beim Wechsel mit dem Mietwagen von Rom nach Neapel ist immens und eigentlich nicht wirklich zu empfehlen. Aus meinen absolvierten 350 km mit dem Mietwagen auf römischen und neapolitanischen Strassen erlaube ich mir ganz von selbst zu dieser Einschätzung zu gelangen.

Ebenfalls öffentliche und über die Grenzen reichende Erkenntnisse zur Sauberkeit von Neapel sind wahr. In aller Deutlichkeit: Für unsere Verhältnisse gleicht Neapel an bestimmten Plätzen und Stadtvierteln einem „Drecksloch„. Zumindest ist es glücklicherweise schon lange nicht mehr so, wie Google Ergebnisse der Bildersuche auswirft, dennoch scheinen die Neapolitaner mit Sauberkeit und Hygiene nicht viel am Hut zu haben. Dabei scheiden sich selbst in Italien die Geister ob diese als am stärksten besiedelte Stadt in Europa, eher einem Moloch oder einer pulsierenden und multikulturellen Stadt gleicht. Ich bezweifle Letzteres.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.