Druckerei verbessert Datenschutz und schließt Datenlücke

Wie bereits berichtet nehmens Druckereien aus der Region mit dem Datenschutz nicht ganz so genau. So auch eine weitere Druckerei aus dem Ortenaukreis. Bei dieser wurde ebenfalls ein öffentlich zugänglicher FTP-Zugang an Kunden kommuniziert über den der einzelne Kunde die gesamten Druckvorlagen anderer Kunden, einsehen, herunterladen, umbenennen und sogar eigenmächtig löschen konnte. Nach dem Hinweis an die Geschäftsleitung wurde die Datenlücke durch den dortigen Datenschutzbeauftragten geschlossen und Besserung gelobt, ab sofort jedem Kunden ausschließlich nur noch einen persönlichen und geschützten FTP Zugang zur Verfügung zu stellen.

Ganz besonders heikel war diese Datenlücke u.a. dadurch, dass namhafte Firmen auf dem FTP Account „anziehende“ Druckvorlagen für das kommende Jahr hochgeladen hatten, welche so als fertiges Produkt mit hoher Wahrscheinlichkeit eigentlich noch nicht im Handel zu haben sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.