Feuerwehr-Hydrant per Google finden

hydrant_feuerwehr_01Heute kam bei uns in der Feuerwehr das Thema Ortung von Hydranten per Google Maps oder mit einem mit GPS ausgestatteten Mobiltelefons auf. Die Idee scheint nicht neu. Denn einige Homepages – auch in Deutschland – beschäftigen sich bereits mit dem Thema.

Solch ein Projekt stelle ich mir sehr interessant vor. Zumindest wäre es eine andere und sogar sinnvollere Art zum normalen Geocaching.

Mit dem Zusatzprogramm Tyre lassen sich ermittelte GPS-Daten als POI zum Beispiel in ein TomTom integrieren. Sogar Rescue-Tec hat sich bereits dem Thema in einer News angenommen.

5 Dräger Helme für die Feuerwehr Bühl

 

Freiwillige Feuwehr Bühl

Zum zweiten Mal in Folge wurde die Freiwillige Feuerwehr Bühl mit
5 Helmen“ der Firma Dräger zur einer der besten Homepages im Bereich der Feuerwehr ausgezeichnet. Vor zwei Jahren noch auf dem 14. Platz heute mit einer leichten Verbesserung auf Platz 13 behauptete sie sich gegen knapp 1300 Seiten aus dem Bereich des Brandschutzes.

 

Die höchstmögliche Auszeichnung durften der Kommandant Günter Dußmann und der Webmaster Jens Jörger am vergangenen 15. Mai in Fulda entgegen nehmen. Die gesamten Bewertungen der teilnehmenden Homepages gibt es hier im Überblick.

Related Links:

Feuerwehr Bühl
Dräger – Wettbewerb

Die Katakomben von Paris

katakomben_paris_webGruselig, schaurig – interessant und nachdenklich. So könnte man ganz kurz das Erlebnis zusammenfassen, welches man an einem der außergewöhnlichsten Orte in Paris erleben kann. Am Place Denfert-Rochereau in Paris steht neben einer großen Löwenstatue an einer belebten großen Kreuzung ein älteres Gebäude an dem sich zuweilen eine längere Touristenschlange bildet. Bis zu 1,5 Stunden muss man warten, um in die sehenswerten Katakomben zu gelangen.

Weiterlesen

ESEPA lädt zum Waldbrandcamp

ESEPA LogoAuch dieses Jahr werde ich es selbst leider wieder nicht schaffen am Waldbrandcamp der E.S.E.P.A. in Griechenland in der Nähe von Thessaloniki dabei zu sein. Meine Erlebnisse halte ich in guter Erinnerung und würde mich freuen, wenn es nächstes Jahr wieder klappt.

Nur noch 43 Tage sind es, bis die erste Wachschicht ihren Dienst beginnt. Noch sind in allen Wachschichten Plätze frei – allerdings wird es in der heißen Phase zwischen Juli und August bereits langsam eng.