Wiederholter Schwelbrand – trotzdem keine Maßnahmen

img_5292Zum wiederholten Mal innerhalb kurzer Zeit kam es in Bühl in dem Wohnhaus in dem auch die Autobahnpolizei Bühl untergebracht ist zu einem Schwelbrand. Vermutlich durch ein falsch eingesetztes Leuchtmittel in einer Lampe im Keller des Gebäudes und die daraus entstehende zu hohe Hitzeentwicklung kam es zu einem Abschmelzen des Kunststoffes in der Lampe. Durch den starken Brandgeruch wurden die Bewohner darauf aufmerksam und suchten im Keller nach der Ursache. Erst nach einer guten halben Stunde konnte die genaue Ursache festgestellt werden als dann um eine Deckenlampe die ersten Rauchschwaden sichtbar wurden. Die Abdeckung wurde geöffnet und die bereits mit Kunststoff bedeckte Lampe entfernt.

Weiterlesen